RHD-2. Die neue Gefahr für Kaninchen.

Eine neue Vari­an­te des RHD-Virus bedroht seit einiger Zeit unsere Kanin­chen: RHD-2.

Das Problem: Bis­he­ri­ge Impf­stof­fe schüt­zen nicht bzw. nur unzu­ver­läs­sig vor einer Infek­ti­on. Bisher konnte dieses Problem nur über die Einfuhr eines Impf­stof­fes aus dem Ausland gelöst werden. Und da es sich um einen Mehr­do­sis-Impf­stoff han­del­te, mussten immer Impf­ta­ge orga­ni­siert werden.

Endlich auch in Deutschland erhältlich!

Seit einiger Zeit ist nun auch ein Impf­stoff gegen RHD-2 in Deutsch­land erhält­lich (aus recht­li­chen Gründen, dürfen wir den Namen des Impf­stof­fes hier nicht ver­wen­den...)

Dieser Impf­stoff schützt vor RHD2 UND RHD1, kann ab einem Alter von 10 Lebens­wo­chen geimpft werden und bietet ein Jahr lang Schutz. 

Sinn­vol­ler­wei­se wird die Impfung mit einem Impf­stoff gegen Myxo­ma­to­se ergänzt. So ist Ihr Kanin­chen bestens geschützt!

Ab sofort bei DR.TIER:

Ab sofort können Sie bei uns Ihr Kanin­chen wir­kungs­voll auch gegen RHD-2 impfen lassen!

Und das Tolle: Wir haben Ein­zel­do­sis-Impf­stof­fe. Die Impfung ist also jeder­zeit möglich!

Noch Fragen?

Dann schrei­ben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Herz­lichst, Ihr

DR.TIER
Dr. med. vet. Stefan Kuscha
Höhen­kir­chen. München.